GESUCHT: Personal-Mitarbeiter/in in Österreich

Gepostet am Aktualisiert am

Ein Mann und eine Frau sitzen an Laptops und lächelnVoraussetzungen:
  • Kenntnis der arbeitsrechtlichen Situation in Österreich
  • Gute Englischkenntnisse
  • optimalerweise: Erfahrung mit Personalführung
  • Bereitschaft, einen persönlichen Unterstützerkreis aufzubauen
       (Einstieg mit 20 Wochenstunden möglich)
  • Aussendung seitens einer christlichen Gemeinde

Beginn: ab sofort oder nach Vereinbarung
Arbeitsort: Wycliff-Büro in Linz

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Oetzel.

Mit den Kirchen vor Ort zusammenarbeiten

Gepostet am

Einen guten Einblick in den möglichen Ablauf von Bibelübersetzung in Zusammenarbeit mit Kirchen vor Ort gibt das folgende Video von Wycliffe-USA:

https://www.youtube.com/watch?v=JGPCl1FbIU8

Wie Sprachforschung Menschen hilft

Gepostet am

Eine wichtiger Teil von Entwicklungszusammenarbeit ist Sprachforschung / Sprachentwicklung. Das erschließt sich vielleicht nicht auf den ersten Blick – aber auf den zweiten.
Weiterlesen »

Leben, Lachen, Lernen am „Two Week Stint“ 2018

Gepostet am

Im Juli trafen 13 junge Erwachsene auf dem christlichen Freizeitzentrum Schloss Klaus in Oberösterreich ein, um am „Two Week Stint“ teilzunehmen. Ihr Wunsch? Mehr über die Arbeit von Wycliff zu erfahren, und sich zu orientieren, ob Gott sie womöglich zum Einsatz in ein anderes Land beruft.

Die von Wycliff-England veranstaltete Freizeit bot dazu reiche Gelegenheit. Thematisch abwechslungsreiche Vorträge verliehen vagen Schlagwörtern zur Wycliff-Arbeit ein konkretes Gesicht genauer gesagt: viele Gesichter.

Mitarbeiter von Wycliff-Österreich, -­Schweiz und -England berichteten von ihren Einsätzen und Projekten, an denen sie beteiligt waren/sind, etwa in der Demokratischen Republik Kongo und der Zentralafrikanischen Rebublik in Afrika oder in Papua-Neuguinea im Pazifischen Raum, …
.
Weiterlesen »

Den richtigen Platz finden

Gepostet am

2003 reifte in uns die Gewissheit, dass wir die Arbeit von Wycliff nicht nur wie bisher von zu Hause aus mit Gebet und Gaben unterstützen, sondern in Zukunft selber im Ausland tätig sein könnten. Nun wollten wir herausfinden, wo wir uns mit unseren Begabungen und Stärken, aber auch unseren Limits und Schwächen einbringen könnten.
Weiterlesen »

Gemeinsam Sprache entwickeln

Gepostet am

2017 überarbeitete ich einen Rechtschreibführer der Nchane-Sprache. Er war in sehr technischer Sprache ­geschrieben, doch nun ist er für alle Nchane-Sprecher gut verständlich. Wie bin ich vorgegangen? Weiterlesen »

Wycliff-Infotage, 27.–30. Dezember 2018 in Deutschland

Gepostet am

Alphabetisierung – eine Kostprobe!
Alphabetisierung – eine Kostprobe!

Drei Tage, die sich lohnen!

Während dieser Tage kannst du auf unterhaltsame Art die Arbeit von Wycliff kennenlernen und einen Blick in fremde Kulturen werfen. Du kannst dich mit erfahrenen Mitarbeitern austauschen und deine Fragen loswerden. Das Team von Wycliff-Deutschland freut sich auf dich!

Was?

•  Berichte aus Einsatzländern
•  Informationen zu Ausbildung und Eignung
•  Informationen zu offenen Stellen, wie Spezialisten
     für Alphabetisierung, IT-Fachleute, Lehrer, …
•  Hintergrundinfos zu Spracharbeit und Linguistik
•  Sendende Gemeinde, Finanzierung u.v.m.

Weiterlesen »

Two Week Stint 2019

Gepostet am

Die Wycliff-Infofreizeit wird auch nächstes Jahr wieder auf Schloss Klaus in Österreich angeboten.­ Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben!

Sprachforschung macht Schule!

Gepostet am Aktualisiert am

Amoltepec-Mixtek wird von etwa 8 000 Menschen im Süden Mexikos gesprochen. Theoretisch ist in den Grundschulen Unterricht in der Muttersprache vorgesehen, doch offizielles Unterrichtsmaterial existiert nur auf Spanisch. Als wir anfingen, dort zu arbeiten, wurde Mixtek noch nicht einmal geschrieben.

Deshalb haben wir uns von Anfang an bemüht, mit den Lehrern zusammenzuarbeiten. Weiterlesen »

GESUCHT: Berater(in) für Linguistik/Exegese in der Kaukasus-Region

Gepostet am Aktualisiert am

Können Sie sich vorstellen, mit Ihren Fähigkeiten einer Volksgruppe in der Kaukasus-Region zu dienen?

Weltkartenausschnitt, Kaukasus-Gebirge hervorgehobenUnsere Partnerorganisation SIL sucht eine(n) Berater(in) für Linguistik und Exegese für u.a. folgende Bereiche:

•  Erlernen einer Minderheitensprache und Kennenlernen der Kultur vor Ort
•  Sprachanalyse und Orthografie-Entwicklung
•  Schulung einheimischer Übersetzer
•  Exegetische Vorarbeit am Text
•  Überprüfen von Übersetzungsentwürfen und Vergleich mit dem Original

Leben Sie gerne in einem interkulturellen Umfeld, lieben Sie Sprachen und können Sie gut auf andere Menschen zugehen? Dann ist diese Aufgabe genau das Richtige für Sie!

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Oetzel.