Wycliff-Infotage, 6.–9. April 2020 in Deutschland

Gepostet am Aktualisiert am

Alphabetisierung – eine Kostprobe!
Alphabetisierung – eine Kostprobe!

Drei Tage, die sich lohnen!

Während dieser Tage kannst du auf unterhaltsame Art die Arbeit von Wycliff kennenlernen und einen Blick in fremde Kulturen werfen. Du kannst dich mit erfahrenen Mitarbeitern austauschen und deine Fragen loswerden. Das Team von Wycliff-Deutschland freut sich auf dich!

Was?

•  Berichte aus Einsatzländern
•  Informationen zu Ausbildung und Eignung
•  Informationen zu offenen Stellen, wie Spezialisten
für Alphabetisierung, IT-Fachleute, Lehrer, …
•  Hintergrundinfos zu Spracharbeit und Linguistik
•  Sendende Gemeinde, Finanzierung u.v.m.

Weiterlesen »

Projekt „i-DELTA Kamerun“

Gepostet am Aktualisiert am

.

Die Ausbildung von drei kamerunischen Alphabetisierungsfachkräften
soll durch Unterstützung von Wycliff-Österreich ermöglicht werden.
.
Sie haben die Möglichkeit direkt mit Ihren Spenden mitzuhelfen!

Spendenstand: 9.359,43 €

(mit Ende Dezember 2019)

Weiterlesen »

Wir sind jetzt auf Facebook und Instagram!

Gepostet am Aktualisiert am

Orangenes, offenes Buch, die rechte Seite beschrieben, die linke leer, unten umfasst von einer Sprechblase.

Wycliff-Österreich ist auch in den Sozialen Medien vertreten!

➝ Zur Instagram-Seite

➝ Zur Facebook-Seite

.

DRINGEND GESUCHT: Mitarbeiter(in) für Kurzzeiteinsatz in Tansania

Gepostet am Aktualisiert am

Sind Sie kurzentschlossen und möchten im Zeitraum Dezember bis Jänner nach Tansania kommen und einer Mitarbeiterin von Wycliff-Österreich beim Archivieren helfen?

Unsere Mitarbeiterin Bernadette Mitterhofer sucht eine Person, die ihr beim Archivieren von Sprachforschungdaten hilft. Die Aufgaben beinhalten vor allem, Dokumente einzuscannen sowie Dateien zu sortieren und umzubenennen.

Auch ein kürzerer Einsatz ab einer Woche ist möglich: Wenn Sie über die entsprechende technische Ausrüstung verfügen, könnten Sie eine Woche lang beim Digitalisieren von Audiokassetten und Minidisks helfen.

Interessiert? Wenden Sie sich bitte an Sabine Oetzel.

DRINGEND GESUCHT: Mitarbeiter/in Öffentlichkeitsarbeit in Österreich

Gepostet am Aktualisiert am

Ein lächelnder Mann in Anzug hält einige Blätter Papier und leuchtet mit einem Laserpointer auf eine Leinwand

Sie lernen gerne neue Leute kennen und haben Freude am Präsentieren? Um unsere Kontakte zu den Gemeinden in Österreich zu stärken und unsere Arbeit bekannter zu machen, suchen wir eine/n Mitarbeiter/in
für Öffentlich­keitsarbeit.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Mag. Sabine Oetzel.

Beginn: ab sofort oder nach Vereinbarung
Anstellungsart: Teil- oder Vollzeit
Arbeitsort: Wycliff-Büro in Linz

 

DRINGEND GESUCHT: Buchhalter/in für unser Büro in Linz (geringfügig)

Gepostet am

Eine lächelnde Frau sitzt an einem Tisch, vor sich einen Laptop, neben sich drei Aktenordner

Haben Sie Freude am genauen Arbeiten mit Zahlen und eine Ausbildung
in Buchhaltung?
Dann sind Sie genau die richtige Person für uns.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Mag. Sabine Oetzel.

Beginn: ab sofort oder nach Vereinbarung
Anstellungart: geringfügig
Arbeitsort: Wycliff-Büro in Linz

 

Reiseziel: Einfacher lesen

Gepostet am Aktualisiert am

Der englische Originalartikel von SIL, einer Partnerorganisation von Wycliff, erschien auf:
https://eurasia.sil.org/topics/orthography/the_road_to_easy_reading

Schneefläche, ein Mann mit dunkler Jacke steht darin, hinter ihm zwei Rentiere.
Foto: SIL Eurasia

Alphabete sind eine seltsame Sache. Die Menschen hängen an ihnen, sogar da, wo sie teilweise keinen Sinn ergeben. Beispielsweise kann der Buchstabe V im Deutschen für zwei verschiedene Laute stehen: W und F. Wäre es da nicht einfacher, zu buchstabieren: Fogel, Wentilator, Ferkäuferin? Wie würden Sie sich mit so einer Vereinfachung fühlen? Sehen sie das theoretische Problem, hängen aber dennoch irgendwie an der komplizierteren Schreibweise?

Das Alphabet des Volkes der Chanten im nordwestlichen Sibirien steht vor mehreren Problemen, vor allem einem, das ein finnisches Teammitglied so erklärte:

Weiterlesen »

„Unsere Sprache kommt in einem Film vor!“

Gepostet am Aktualisiert am

Eines Tages hielt Zaara* eine neue DVD in den Händen. Sie sah gerne Filme und Fernsehsendungen, verstand diese aber nicht wirklich, da sie auf Standard-Arabisch waren, welches Zaara leider nicht verstand. Sie kannte nur ihre regionale Sprache. Weiterlesen »

GESUCHT: Mitarbeiter(in) für Kurzzeiteinsatz in Papua-Neuguinea

Gepostet am Aktualisiert am

Haben Sie eine Ausbildung als LehrerIn oder einen akademischen Grad in Sprachwissenschaft oder IT, und sprechen gut Englisch?
Sind Sie bereit für ein Abenteuer in Ihrem Fach­bereich?

Reisen Sie nach Papua-Neuguinea und arbeiten Sie gemeinsam mit einheimischen Übersetzern daran, ihre Sprache zu analy­sieren,
um so eine gute Grundlage für Bibel­­übersetzung in dieser Sprache zu schaffen. Ein Einsatz von drei Monaten bis zu einem Jahr ist möglich.

Wenn Sie dieser Kurzzeit-Einsatz interessiert, wenden Sie sich bitte über unser Kontaktformular an Sabine Oetzel.

GESUCHT: Übersetzer/innen für Einsatz auf den Karolinen

Gepostet am Aktualisiert am

Sind Sie Fachübersetzer/in und können sich vorstellen, fünf oder mehr Jahre zu investieren, um ein Team motivierter Sprachmitarbeiter auf einer pazifischen Inselgruppe zu verstärken?

Weltkartenausschnitt, Karolinen-Inseln hervorgehobenDie Karolinen liegen im Inselstaat Mikronesien nördlich von Australien und Papua-Neuguinea. In den meisten der auf den Inseln gesprochenen Sprachen gibt es bereits Sprachprojekte. Nun werden Fachübersetzer/innen („translation specialists“) gesucht, die ihre Fähigkeiten in die bestehenden Teams einbringen – die Aufgabe besteht unter anderem darin, einheimische Alphabetisierungsmitarbeiter bzw. Übersetzer zu schulen und zu beraten.

Wollen Sie die Herausforderung annehmen, und den Karoliniern helfen, Lesen und Schreiben zu lernen und von Gottes Wort in ihrer Sprache zu profitieren?

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Sabine Oetzel.